Allgemeine Geschäftsbedingungen

...von Carmen Steves Consulting

1. Geltungsbereich
Vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen im Einzelfall kommen Verträge mit Carmen Steves ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Beratungsleistungen (kurz: „AGB“) zustande; mit der Erteilung des Auftrages (Vertragsschluss) erklärt sich der Klient mit diesen AGB einverstanden.
Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Klienten sind für mich nur dann verbindlich, wenn ich sie schriftlich anerkannt habe. Meine AGB gelten auch dann, wenn ich in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Klienten meine Leistung vorbehaltlos ausführe.
Diese AGB gelten für alle meine Leistungen, gleichgültig, ob es sich um die Erfüllung von Haupt-oder Nebenpflichten handelt. Gegenüber Unternehmern und juristischen Personen des öffentlichen Rechts gelten meine Bedingungen auch für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen.

2. Vertragsabschluss
Ein Vertrag mit mir gilt erst dann als geschlossen, wenn der Klient mein Angebot vorbehaltlos annimmt oder meine schriftliche Auftragsbestätigung oder mein schriftlicher Vertrag zugeht oder ich mit der Ausführung der Leistung beginne. Erteile ich eine schriftliche Auftragsbestätigung, so ist diese für Inhalt und Umfang des Vertrages maßgeblich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.
Änderungen, Nebenabreden und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.

3. Vertragsgegenstand, Leistungsumfang
Ich unterstütze meine Klienten in Form von Beratungen, Vorträgen, individuellen Coachings und coachingbasierten Beratungen. Dabei gehe ich mit größtmöglicher Sorgfalt, insbesondere unter Beachtung der individuellen Situation und Bedürfnisse meiner Klienten vor. Ich erbringe dienstvertragliche Beratungsleistungen.Ein bestimmter Erfolg wird -sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart- nicht geschuldet.
Insbesondere hafte ich nicht für die Richtigkeit eines Rats oder einer Empfehlung. Der Leistungsumfang bestimmt sich nach den entsprechenden schriftlichen Vereinbarungen in meinem Angebot bzw. meines Exposés.
Begleitende Unterlagen wie Handouts, Arbeitsblätter etc. unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Die Unterlagen dürfen weder reproduziert, vervielfältigt, verarbeitet noch anderweitig genutzt werden.

4. Geheimhaltung
Der Klient verpflichtet sich gegenüber Carmen Steves alle Informationen, Daten und Sondervereinbarungen im Zusammenhang mit der Durchführung des Auftrages vertraulich zu behandeln und nicht ohne Einverständnis von Carmen Steves an Dritte weiterzuleiten. Diese Verpflichtung gilt auch nach Beendigung des Vertrages fort. Carmen Steves verpflichtet sich, die Daten und Informationen des Klienten vertraulich zu behandeln und nicht ohne Einverständnis des Klienten an Dritte weiterzuleiten.

5. Stornierungen
Schriftlich bestätigte Termine für Beratungen, Coachings und Vorträge werden bis drei Wochen vor dem vereinbarten Termin mit 50 % des vereinbarten Honorars dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Bei kurzfristigerer Absage vor dem Termin werden dem Auftraggeber 100% des vereinbarten Honorars in Rechnung gestellt.
Nimmt der Auftraggeber nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil keine Rückvergütungsanspruch. Die vereinbarte Leistung ist nicht übertragbar. Kosten für Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Auftraggebers.
Im Falle eines Ausfalls der Beratung, des Coachings oder des Vortrags durch Krankheit, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Maßnahme. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall des Klienten bestehen nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet.

6. Mitwirkungspflichten des Klienten
Wegen der hohen Klientenbezogenheit von Beratungen und Coachings setzt das Gelingen eines Projektes regelmäßig eine enge Kooperation zwischen dem Klienten und Carmen Steves voraus. Die Vertragsparteien verpflichten sich deshalb zu gegenseitiger Rücksichtnahme und umfassender Information zu relevanten Punkten der vereinbarten Zusammenarbeit. Carmen Steves erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage der mir vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von mir  auf Plausibilität überprüft. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt beim Auftraggeber.

7. Durchführung von offenen Veranstaltungen
Carmen Steves hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung bzw. unvorhersehbaren Ereignissen, Veranstaltungen abzusagen. Die Teilnehmer werden hierüber umgehend in Kenntnis gesetzt. Carmen Steves kann einen Ersatztermin benennen. Gibt es keinen Ersatztermin, werden bereits gezahlte Entgelte erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.Verschiebungen im Ablaufplan sowie der Wechsel von Referenten berechtigen den Teilnehmer nicht zur Minderung des Entgelts.

8. Sektenpassus
Ich distanziere mich entschieden von Organisationen wie Scientology und dergleichen und lehnen jegliche Zusammenarbeit mit dieser oder ähnlichen Organisationen sowie ihnen nahe stehenden Firmen ab.

9. Schlussbestimmung
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

10. Gerichtsstand
Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Bonn. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bonn, den 02.01.2018